Ich bin in Not 0800 43 77 77

Webseite ist in Bearbeitung.


Das Kinderschutzzentrum hat ein neues Erscheinungsbild

Seit 1. April 2020 ist das Kinderschutzzentrum mit den Abteilungen Beratung (ehemals In Via) und Weiterbildung/Prävention eine Abteilungsgruppe des Ostschweizer Kinderspitals (OKS). Ab 2021 gehört das Kinderschutzzentrum zum neuen Bereich Adoleszentenmedizin und Pädiatrische Psychosomatik des OKS und betreibt weiterhin den Kinder- und Jugendnotruf (KJN) und die Eltern-Hotline «Tatkräftig». Das Schlupfhuus gehört seit 1. April 2020 nicht mehr zu unserem Angebot.

Der Name «Kinderschutzzentrum» wird neu ohne Zusatz St. Gallen verwendet, das Logo ändert.

Die Unterlagen werden in den kommenden Monaten überarbeitet und ergänzt.

News

Liegen ihre Nerven blank, wissen Sie im Moment gelegentlich nicht mehr, wie Sie die aktuelle Situation bewältigen sollen? Kinder verlangen von Ihnen als Eltern in dieser besonderen Situation viel Aufmerksamkeit. Als Eltern befinden Sie sich aktuell in einer Ausnahmesituation und viele wissen nicht, wie sie alles unter einen Hut bringen sollen. In stressigen Situationen kann es vorkommen, dass Eltern unangemessen reagieren, vielleicht mit Liebesentzug, einsperren oder gar Schlägen, obwohl sie dies nicht möchten.
Rufen Sie uns bitte an. Wir haben Verständnis, auch wenn Sie unangemessen gehandelt haben.
Wir bieten Unterstützung und suchen gemeinsam nach Lösungen.
Das Kinderschutzzentrum ist eine freiwillige Beratungsstelle und steht zu Bürozeiten den Eltern zur Verfügung, wenn es Zuhause eskaliert.
Den Kindern und Jugendlichen stehen wir rund um die Uhr zur Verfügung über 0800 43 77 77.

Kinderschutzzentrum
T +41 (0)71 243 78 02

Kinder- und Jugendnotruf
0800 43 77 77

Elternnotruf «Tatkräftig – die Eltern-Hotline»
T +41 (0)71 243 78 78
Für Eltern von Kindern unter 6 Jahren

In vielen Schulen gibt es Schulsozialarbeitende, welche auch in der aktuellen Situation zu individuellen Bürozeiten (ausgenommen Ferien) erreichbar sind. Bitte informieren Sie sich über die Schulwebseiten.

Die parentu-App bietet Familien täglich Ideen und Tipps im Umgang mit Corona. Tipps in 12 Sprachen